Wir

Wer wir sind, was wir wollen

”Die Helvetia hat zum Ziel, über die Regionen, Generationen und Studienrichtungen hinweg Kontakte und Freundschaften zu fördern, ihre Mitglieder zu kritischem und klarem Denken anzuregen und ihnen Werte wie Gerechtigkeit, Freiheit und Verantwortung zu vermitteln.” (Paragraph 3 der Zentralstatuten)

Die Schweizerische Studentenverbindung Helvetia (frz. Société suisse d'etudiants Helvétia) ist eine seit 1832 bestehende Schweizer Studentenverbindung mit Sektionen an den fünf Schweizer Universitäten Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich. Die Sektionen sind in einem Zentralverband zusammengeschlossen. Die Helvetia zählt derzeit rund 60 Aktive und circa 600 Alte Herren. Die Devisen der Helvetia lauten Vaterland, Freundschaft, Fortschritt, ihre Mitglieder tragen Band (karmesinrot-weiss-karmesinrot) und Mütze (karmesinrot). Die Sektionen Basel, Bern und Zürich sind Mitglied des Schweizerischen Waffenrings, schlagend und pflegen das Prinzip der unbedingten Satisfaktion. Gemäss dem Lebensbundprinzip währt eine Mitgliedschaft in der Helvetia das ganze Leben. Eine gleichzeitige Mitgliedschaft bei einer anderen Hochschulverbindung ist nicht gestattet. Die Helvetia ist eine Männerverbindung. Nach Beendigung des Studiums erfolgt in der Regel der Übertritt in eine Altherrensektion.

Die Helvetia ging aus den europäischen Revolutionswirren und den damit einhergehenden, freiheitlichen Idealen der Französischen Revolution hervor und wurde 1832 gegründet. Das radikal-liberale Gedankengut der Helveter prägte das Werden der Schweizerischen Bundesstaates stark mit; so waren bis heute 21 Bundesräte Mitglieder der Helvetia.

Wir verschreiben uns den Prinzipien der Toleranz, der Freundschaft und des Fortschritts; dies erfordert von jedem Mitglied sowohl einen staatstragenden wie auch einen kritischen und aufrichtigen Geist. Wir haben den Anspruch, überdurchschnittliche Leistung auf den Gebieten der Wissenschaft, der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft zu erbringen.