Die Sektion Genf organisiert ein Kolloquium!

Titel : "Der Radikalismus in Genf im 19. Jahrhundert"

Organisator : Studentenverbindung Helvetia, Sektion Genf

Ort : Institut National Genevois, Promenade du Pin 1, 1204 Genève

Datum : Samstag, 6. November 2010, 8.30 – 16.30 (Mittagessen vor Ort)

Zweck dieses Kolloquiums

Die Rolle der politischen Parteien war zentral für die Errichtung unserer Institutionen, für die Ereignisse, die zur modernen Schweiz geführt haben und für die Auseinandersetzungen, die das politische Bewusstsein unseres Landes geformt haben. Dieses Kolloquium hat das Ziel, sich mit der komplexen Geschichte des Radikalismus auseinanderzusetzen. Genf mit seiner ganz eigenen Geschichte, die durch religiöse Konflikte, die Sonderstellung Genfs in der Eidgenossenschaft, die Nähe und intelektuellen Einflüsse Frankreichs und nicht zuletzt durch Rousseaus langjähriges Einwirken auf den damaligen Zeitgeist geprägt wurde, bietet für diesen Anlass das ideale Pflaster. Die Geschichte des Genfer Radikalismus aufzuarbeiten heisst auch, einen Beitrag zu leisten zum Verständnis für die Entstehung des Schweizerischen Bundesstaates. Dank der Arbeit von Historikern unterschiedlichster Herkunft ist es uns vergönnt, einige Seiten der Geschichte des Kantons und der Republik Genf in neuem Licht zu sehen.

Für mehr Informationen besuchen Sie www.helvetia-ge.ch/colloque

Sponsorenbrief: Lettre sponsoring colloque 2010

Sponsorenvertrag: Contrat colloque 2010